News veröffentlichen
20.09.2021 ProjekteEinzelhandelKranenburg

LIST Bau Nordhorn arbeitet an Fachmarktzentrum in Kranenburg

In Kranenburg eröffnet im Herbst der „Weide Park“, eines der grünsten Fachmarktzentren Deutschlands. Nah an der niederländischen Grenze im Kreis Kleve gelegen, sichert das Landmarken-Projekt nicht nur die Nahversorgung der 10.000-Einwohnergemeinde, sondern setzt mit dem erweiterten Sortiment auch auf Kunden aus dem Nachbarland.

Nach zwölfmonatiger Bauzeit werden zunächst am 11. November der Drogeriemarkt Müller und der Discounter Penny eröffnen. Zwei Monate später, am 13. Januar 2022, zieht mit REWE ...
Impressum | Inhalt melden

Profile

Das könnte Dich auch interessieren

Spatenstich für neuen NETTO-Markt in Mantel: RATISBONA Handelsimmobilien beginnt mit ...

Regensburg, 21. Oktober 2021 – Der Regensburger Investor und Projektentwickler RATIS... Mehr lesen

FIM Unternehmensgruppe baut Green-Building-Markt für REWE - Nachhaltige Entwicklung d...

Die FIM Unternehmensgruppe aus Bamberg, Spezialist für Handelsimmobilien, realisiert ... Mehr lesen

Refurbishment - aus Alt macht Neu!

Statement von Peter Starke, Mitglied der Aengevelt-Geschäftsleitung und Niederlassung... Mehr lesen

Neuer Standort der Enchilada Gruppe eröffnet: Wirtshaus Lautenschlager verstärkt...

Das Wirtshaus Lautenschlager ist der neueste Standort der Enchilada Gruppe in Deutschland:... Mehr lesen

ILG startet mit Projektentwicklung für Nahversorgungsimmobilien

- ILG - der Spezialist für nahversorgungsorientierte Einzelhandelsimmobilien erweiter... Mehr lesen

HB Reavis vermietet mehr als 13.000 m² Bürofläche im DSTRCT.Berlin an home2...

• Mehr als 13.000 Quadratmeter im Neubau des DSTRCT.Berlin • Zukunftsweisendes ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.