News veröffentlichen
15.10.2020 MärkteWohnen

Neue KI-Analyse von PREA: Mieten in den Speckgürteln steigen stärker als in München

• Gräfelfing hat das meiste Wachstumspotenzial im Münchener Umland

• In den Speckgürteln teilweise höheres Mietpreiswachstum als in München

• Schäftlarn und Dachau weisen seit 2010 das stärkste Mietpreiswachstum auf

15.10.2020

label
Anzeige
München, 15.10.2020 – PREA, führendes Unternehmen für KI-basierte Investmentberatung in Deutschland, hat vor dem Hintergrund des anhaltenden Mietpreiswachstums mit der hauseigene...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Studie zu Corona: Mehrheit erwartet steigende oder stabile Wohnimmobilienpreise

* Size matters* : Corona führt zu Interesse an größeren Wohnungen * ... Mehr lesen

Immobilien-Marktbericht München: Trotz schwierigem Fahrwasser vergleichsweise positiv...

Mr. Lodge zeichnet in seinem Marktbericht München ein differenziertes Bild verschiede... Mehr lesen

Deutscher Wohnimmobilienmarkt zeigt wenig Ausschläge

Bad Neuenahr-Ahrweiler, 29.10.2020. Die 2-Wochen-Analyse der Angebotsdaten des deutschen W... Mehr lesen

Süßes oder Saures: So teuer wohnt es sich in Deutschlands gruseligsten Landkrei...

● Preise für Wohneigentum steigen in allen zehn analysierten Landkreisen mit einem gr... Mehr lesen

FIABCI Deutschland: Veränderte Wohnwelten und neue Ansprüche an die eigenen vier...

- Nachfrage nach größeren Wohnungen durch Homeoffice steigt - Run auf Wohnimmo... Mehr lesen

CBRE „Europe Co-Living Report“: Gemeinsames Wohnen gewinnt an Dynamik

Frankfurt a. M., 27. Oktober 2020 – Ein neuer Report des globalen Immobiliendienstle... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.