News veröffentlichen
06.04.2017 Projekte

Neues Projekt am InWIS: Entwicklung eines GIS-gestützten kommunalen Raumbeobachtungssystem

Raumentwicklung fördern, Kommunen stärken:

KomMonitor unterstützt innovative Kommunen bei ressortübergreifender Identifizierung sozialer und städtebaulicher Problemlagen

06.04.2017

label
Anzeige
Die Entwicklung eines GIS‐gestützten kommunalen Raumbeobachtungssystems steht in den kommenden drei Jahren in dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Fors...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Duisburg: Aurelis errichtet weiteres Bürogebäude für die Hochschule f...

Bereits vor der Übernahme des neuen Studienzentrums steht fest, dass die Hochschule f... Mehr lesen

Aareal Bank finanziert architektonisches Wahrzeichen mit 65 Mio. €

- Kreditvergabe an Cicerone RE Holding BV - Mieter dieses herausragenden Bürogeb... Mehr lesen

blackprint feiert 5 Jahre REAL PropTech

- Hybrides Jubiläumsevent findet am 2. und 3. September in der Region Frankfurt statt... Mehr lesen

TOG (The Office Group) eröffnet mit Oper46 ersten Flexible Work Space in Frankfurt

TOG (The Office Group) eröffnet mit Oper46 im Zentrum des Frankfurter Geschäftsv... Mehr lesen

Hunscheidtstraße: BPD entwickelt „ParkViertel“ auf ehemaligem Jahnel-Kes...

Startschuss für ein besonderes Projekt zur Quartiersentwicklung in Bochum: Die BPD Im... Mehr lesen

Anker gelichtet: Startschuss für den Bau der ersten 29 Wohneinheiten des Projekts Mai...

Frankfurt, 14. April 2021. DIE WOHNKOMPANIE Rhein-Main beginnt planmäßig im Fr... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.